logotype

Rückzug aus der Bundesliga

Der SC Isaria Unterföhring zieht zur Saison 2014 die Mannschaft aus der 2. Bundesliga zurück
von Diana Kirchhoff im Auftrag des Vorstands 

Dies wird folgendermaßen begründet: 

 

In der Saison 2014 ist der SC Isaria Unterföhring nicht mehr in der Lage die entstandenen Lücken mit "Eigengewächsen" zu füllen. Eine weitere Steigerung der Quote der bezahlten Unterstützungsringer entspricht nicht der eigenen Vereinsphilosophie und ist nicht finanzierbar. Trotz einer homogen vorhandenen 2. Mannschaft und einer hohen Anzahl von Sportlern ist es uns nicht möglich mit eigenen Ringern eine konkurrenzfähige Mannschaft für eine profiorientierte 2. Bundesliga zu stellen. Ein dauerhafter Bundesligaeinsatz von nicht ausreichend qualifizierten Ringern ist für deren Entwicklung nicht zielführend und entspricht nicht unserem Fürsorgegedanken. Primär werden jedoch durch einen Bundesligaverbleib entstehende finanzielle Risiken und Belastungen, die elementar zu einer Beeinträchtigung der Nachwuchsförderung führen können, abgelehnt. Die in der 2. Bundesliga entstandene Kostenspirale kann nicht mehr mitgetragen werden. 

Der SC Isaria ist ein gesunder Verein und will sich seine Gesundheit erhalten. 

Wir werden mit vollem Engagement alles daran setzen wieder hochklassig zu ringen, benötigen aber zum momentanen Zeitpunkt eine Phase des Aufbaus, da in den nächsten 3 Jahren nicht damit zu rechnen ist, dass eigene Nachwuchsringer Bundesliganiveau erreichen können. Ein sehr interessantes, spannendes Kapitel in der Vereinsgeschichte wird somit hoffentlich nur vorübergehend geschlossen.

Quelle: http://www.scisaria.de

2009 - 2014  ©  RINGEN IN DEUTSCHLAND   |  Impressum